Entspannungstraining

Geschrieben am 30. Januar 2007 von Mario Clavadetscher

Liebe WingTsun-Freunde

Eine kämpferische Auseinandersetzung bedeutet vielfach auch Stress und Angst für die Beteiligten. Gerade im Bereich Sicherheit und Selbstverteidigung kann ein kühler Kopf dabei helfen, dass es gar nicht erst zu einem Kampf oder einer Schlägerei kommen muss, wenn es einem vorher gelingt, die Situation mit den richtigen Worten und Gesten zu entschärfen.

In Stress-Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und COOL zu bleiben, ist aber gar nicht immer so einfach…
Bis zu einem gewissen Grad kann man dies aber auch trainieren… Dabei gehören Rollenspiele, mentale Vorbereitungen und auch Entspannungstraining zu den Methoden der ersten Wahl.

Wir möchten daher unseren ChiGong-Teil am Schluss des Trainings vermehrt auch dem Entspannungstraining widmen. Wir wollen Euch die Möglichkeit geben, für Euch eine geeignete Entspannungstechnik zu finden und sie jeweils am Schluss des Trainings zu erlernen.

Wir beginnen die nächsten Wochen mit einer vereinfachten Form des autogenen Trainings.  (Autogenes Training siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Autogenes_Training)

Die vereinfachte Form des AT beschränkt sich auf die folgenden Übungen:

Wir werden uns beim autogenen Training immer zirka 2 Wochen einer Übung widmen. Diejenigen, welche Lust haben, können dann zu Hause weiter üben. Somit erhält Ihr ins WingTsun-Training integriert einen kleinen Kurs im AT.

Für diejenigen Schülerinnen und Schüler, welchen das autogene Training weniger liegt (die gleiche Entspannungsmethode ist nicht immer für alle Menschen gleich gut geeignet), werden andere Methoden folgen. So zum Beispiel die progressive Muskelentspannung, Achtsamkeitsmeditation oder eine einfache Mantrameditation. Alle diese Methoden sind heute ziemlich anerkannt und gut untersucht. Wir werden sie frei von irgendwelchen esoterischen oder religiösen „Zutaten“ unterrichten!

Bis bald im Training und geniesst den Wintereinbruch ;-)

Beste Grüsse
WingTsun-Schule Chur
Roger Staub und Mario Clavadetscher

PS: Für Fragen bezüglich „Entspannungstraining“ steht Euch Mario unter mario.clavadetscher@wt-chur.ch gerne zur Verfügung!